Behandeln Sie Vaginismus mit den richtigen Methoden einfach und zuverlässig

Was ist überhaupt Vaginismus?

Beim Vaginismus handelt es sich um einen hervorgerufenen seelischen Abwehrreflex einer Frau. Dabei reagiert die Scheide sehr empfindlich gegenüber das Einführen eines männlichen Geschlechtsteils oder eines Fingers. Sobald es zu Berührung in der Nähe des Scheideneingangs kommt, verkrampft sich die Scheidenmuskulatur und das Eindringen ist nicht mehr möglich. Diese Krankheit belastet viele Paare in der Beziehung.

mit Vaginismus

Welche Arten gibt es davon?

Zu unterscheiden ist zwischen einem primären und dem sekundären Vaginismus. Beim primären handelt es sich dabei, dass die Frauen keinen Geschlechtsverkehr hatten. Beim sekundären hingegen liegt in den meisten Fällen eine körperliche oder seelische Verletzung. In der Regel wurden die Frauen missbraucht und der Abwehrreflex kommt in Vorschein jedes Mal, wenn die Frau Geschlechtsverkehr haben soll.

Die besten Behandlungsmethoden für Vaginismus?

Behandlungsmethoden für Vaginismus

Vaginismus kann sehr wohl durch einigen Methoden behandelt werden. Jede Frau muss für sich entscheiden, welche Behandlungsmethode für sie am besten passt. Des Weiteren ist es möglich die einzelnen Methoden miteinander zu kombinieren, um die Heilchancen zu erhöhen. Folgende Möglichkeiten zur Behandlung von Vaginaschmerz sind möglich:

  • Beckenbodentraining
  • Entdecken und Entspannung
  • Übungen mit dem Partner
  • Dehnung der Vagina
  • Vaginatraining
  • Dilatoren
  • Psychotherapie

Wird die Partnerschaft durch einen Scheidenkrampf stark beeinflusst?

Scheidenkrampf stark beeinflusst

Sex ist ein sehr wichtiger Faktor in jeder Partnerschaft und gehört einfach in jeder Beziehung dazu. Es ist deshalb auch kein Wunder, wenn eine Beziehung durch einen Scheidenkrampf belastet wird. Nichtsdestoweniger verlieren sogar Männer das Selbstvertrauen, wenn ihre Frauen unter dieser Krankheit leiden. Es ist auch keine Seltenheit, dass es zu einer Trennung kommen kann, wenn einer der Partner mit der Sexualität ein Problem hat. Oft wird zu diversen Hilfsmitteln gegriffen.

Fazit

Frauen, die unter Vaginismus leiden, haben es im späteren sexual Leben überhaupt nicht einfach. Sie tun sich sogar in Beziehungen sehr schwer. Da Sex ein sehr wichtiger Punkt in jeder Liebesbeziehung ist, geht diese meistens zugrunde, wenn das Problem bei der Frau, aber auch bei dem Mann auftaucht. Unterteilt wird der Scheidenkrampf in zwei Arten: primärer und sekundärer Vaginismus. Die Krankheit kann mit diversen Methoden behandelt werden. Für welche Methode sich die Frau oder das Paar entscheidet, bleibt ihnen überlassen.

  1. https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/sexualitaet/familie-das-erlebt-fast-jede-dritte-frau-beim-sex-und-kaum-jemand-spricht-darueber_id_10066567.html
  2. https://consent.yahoo.com/collectConsent?sessionId=2_cc-session_6478482f-ded7-42ca-a9f2-b986e0af4564&lang=de-DE&inline=false